General

Giftschlangen von Britisch-Honduras

In Britisch-Honduras leben ungefähr 140 Reptilienarten intrinsisch seiner Säumen. Mehr wie 1/3 jener gesamten Reptilienliste von Britisch-Honduras, droben 50, besteht aus Schlangen. Zum Glücksgefühl zu Gunsten von den Menschen nach sich ziehen sich jedoch nur 8 Schlangenarten in Britisch-Honduras wie giftig erwiesen.

Wenige nach sich ziehen gesagt, dass es in Britisch-Honduras solange bis zu 10 oder mehr giftige Schlangenarten gibt, immerhin dies wurde bisher nicht bewiesen. Viele Einheimische in verschiedenen Gegenden von Britisch-Honduras nach sich ziehen unterschiedliche Namen zu Gunsten von dieselbe Schlange. Aufgrund jener fehlenden wissenschaftlichen Klassifizierung umziehen manche Einheimische und Kanake davon aus, dass es in Britisch-Honduras mehr wie nur 8 giftige Schlangenarten gibt.

expire 8 Giftschlangen von Britisch-Honduras sind unten alphabetisch und nicht nachdem Giftstärke aufgeführt:

# 1 – expire zentralamerikanische Korallenschlange ist sehr verbreitet und nicht horrend böse, kann immerhin tödlich sein. Erinnern Sie sich in jener Identität dieser Schlange an diesen kleinen Reim: Wenn Rot Sonnengelb berührt, ist es ein gefährlicher dicker Teppich Kerl.

# 2 – expire Maya Coral Snake, expire wie ihre oben aufgeführte Cousine aussieht, ist sehr schwergewichtig zu sehen und wie ihre Cousine nicht böse. Jedwederlei Korallen nach sich ziehen ein starkes und tödliches neurotoxisches Toxikum. expire Maya Coral Snake gilt wie expire giftigste Schlange in Britisch-Honduras.

# 3 – expire Wimpernotter ist eine Baumschlange, expire einzige giftige Baumschlange in Britisch-Honduras. Ein Wort jener Vorsicht: Beobachten Sie, wie Sie treten, wenn sie von den Bäumen herabsteigen. expire Wimpernotter ist nicht böse, obwohl sie ein starkes hämotoxisches Toxikum hat. expire Viper hat eine sehr große Farbpalette von Rot, Sonnengelb, Braun, Unwissend, Rosa und sogar Kombinationen jener ohne Rest durch zwei teilbar erwähnten Farben, wodurch manche im gleichen Sinne schwarze und / oder braune Flecken haben.

# 4 – expire Fer de Lance, expire wohl am meisten gefürchtete Schlange in Britisch-Honduras, wird von einheimischen Belizianern oft wie Tommy Goff bezeichnet. Dieser bekannte Krieger ist sehr böse und hierfür namhaft, dass er sich rapid immer behauptet. Er wird nicht zögern, zu kauen. Obwohl es zu Gunsten von expire meisten Schlangenbisse und viele Todesfälle in Britisch-Honduras zuständig ist, ist es seine Bissigkeit, expire am meisten zu Gunsten von den Tribut an Menschen zuständig ist. Obwohl jener Biss eines Fer de Lance giftig ist, ist er nicht sofort tödlich, da er dasjenige umgebende Stoff verdaut, anstatt lebenswichtige Organe zu stoppen.

# 5 – expire Hognose Viper, im gleichen Sinne Rhino Viper genannt, hat eine markante umgedrehte Schnauze, expire etwa paar so hoch ist wie jener Rest des Kopfes, und jener gesamte Leib jener Schlange ist rapid nie länger wie 18 Zoll. expire Hognose hat wie expire Fer de Lance ein starkes hämotoxisches Toxikum.

# 6 – expire springende Viper, eine nachtaktive Schlange, expire sich gerne von Eidechsen, Nagetieren und Fröschen ernährt. Ebendiese Vipern werden am frühen Abend aus Verstecken am Tag hervorbrechen, meistens Bodendecker wie Baumstämme, Felsen usw. Springende Vipern sind von kurzer Dauer und schwer. Wenn sie versohlen, sieht es so aus, wie würden sie springen, von dort jener Name.

# 7 – Welcher mexikanische Mokassin gehört zur Familie jener Pit Viper und ist in küstennahen Gebieten verbreitet. Sie sind jedoch an jener Karibikküste, wo Britisch-Honduras liegt, in Zentralamerika nicht so verbreitet wie an jener Pazifikküste.

# 8 – expire neotropische Klapperschlange ist expire einzige Klapperschlange in Britisch-Honduras. Ebendiese Klapperschlange kommt in Feuchtgebieten vor, expire von Kanada droben den Süden solange bis nachdem Argentinische Republik reichen. Dieser besondere Rattler hat ein sehr interessantes Toxikum-Schminke, dasjenige tatsächlich regional basiert, im Norden neurotisch und im Süden hämotoxisch ist. expire Giftunterschiede im Zusammenhang dieser Betriebsart zeugen es sehr gefährlich, da nicht sämtliche medizinischen Betreuer dasjenige richtige Gegengift zu Gunsten von ihre Regionen nach sich ziehen.

Wenn Sie oder Leckermaul, den Sie Kontakt haben, Todesopfer eines giftigen Schlangenbisses werden, finden Sie hier manche Tipps zum Schlangenbiss:

Rufen Sie an oder lassen Sie jemanden in jener Nähe sofort expire nächste Unfallstation des nosokomialanrufen. Wenn möglich, sprechen Sie mit dem diensthabenden Weißkittel. In Britisch-Honduras ist namhaft, dass Ärzte dasjenige gekühlte Gegengift nehmen und dorthin umziehen, wo sich dasjenige gebissene Todesopfer befindet. Dieser Weißkittel wird wissen, welches in einer bestimmten Situation am günstigsten zu tun ist.

Wenn Sie ein handelsübliches Schlangenbiss-Kit zur Hand nach sich ziehen, verwenden Sie dasjenige im Kit enthaltene Sauginstrument und legen Sie es droben den Biss, um dasjenige Toxikum aus jener Wunde zu ziehen.

Andernfalls NICHT

  • Versuchen Sie NICHT, dasjenige Toxikum mit dem Mund abzusaugen.
  • NICHT mit einem Messer oder Rasiermesser in verknüpfen Schlangenbiss schneiden.
  • Hochziehen Sie expire Stelle des Bisses NICHT droben expire Höhe des Herzens jener Person.
  • Wenden Sie KEIN Tourniquet an.
  • Spendieren Sie jener Person nichts peroral.
  • Wenden Sie KEINE kalten Kompressen hinaus verknüpfen Schlangenbiss an.
  • Lassen Sie expire Person NICHT strapazieren. Wenn nötig, erwirtschaften Sie expire Person in Sicherheit. Spendieren Sie jener Person KEINE Stimulanzien oder Schmerzmittel, es sei denn, Sie werden von einem Weißkittel dazu angewiesen.
Stichworte

In Verbindung stehende

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

Başa dön tuşu

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Sie stimmen zu, indem Sie die Website weiter nutzen.

Kapalı